Bildnachweis: AWO Landesverband Berlin // Viviane Wild

Fachstelle Migration und Behinderung

Für Menschen mit Behinderung und Zuwanderungsgeschichte bestehen unzählige, oftmals für andere Menschen unsichtbare, Barrieren. Sie erschweren oder verhindern gar die Inanspruchnahme der Hilfe- und Unterstützungssysteme.

Als Berliner AWO nehmen wir uns diesen Problemen an. Unsere Fachstelle Migration und Behinderung bietet allen Akteuren in sozialen Arbeitsfeldern Unterstützung an. Bestehende Partizipationsbarrieren für Menschen mit Behinderung und Migrationshintergrund sollen erkannt und abgebaut werden. Die Entwicklung inklusiver Strukturen und Handlungsweisen ist uns hierbei sehr wichtig.

Konkret bedeutet das, wir bringen professionelle Akteure zusammen, damit sie von ihren Erfahrungen und Expertisen profitieren und sich gegenseitig unterstützen. Außerdem sind wir Anlaufstelle und Ansprechpartner*in für alle Fragen im Kontext Migration und Behinderung. Für soziale Akteur*innen bieten wir verschiedene Materialien und Informationen zur Unterstützung ihrer Arbeit. Natürlich setzen wir uns auch energisch für Verbesserungen in der Berliner Sozialpolitik sowie auf Bundesebene ein.

Wir sind davon überzeugt, dass alle Menschen an der Gesellschaft teilhaben sollen. Deshalb fördern wir Inklusion und unterstützen die Akteure im sozialen Hilfesystem dabei, Barrieren für Menschen mit Behinderung und Migrationshintergrund zu erkennen und abzubauen.
Unsere Fachstelle Migration und Behinderung wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales des Landes Berlin.

Folgende Angebote stellen wir in Berlin zur Verfügung

Straßenkarte

Kontakt

  • Marianne Freistein
    Fachstelle Migration und Behinderung

    AWO Landesverband Berlin e. V.
    Blücherstraße 62
    10961 Berlin

    Telefon 030 25 389 331
    E-Mail migration-behinderung@awoberlin.de