Ältere Frau sitzt am Boden
Bildnachweis: Unsplash // Ilse Orsel

Wohnungsnotfallhilfe

Jeder Mensch kann in seinem Leben schnell und unverschuldet in soziale Schwierigkeiten geraten. Zunächst einzeln wahrgenommene Probleme, wie z. B. Arbeitslosigkeit, Schulden, gesundheitliche Probleme, Trennung und/oder erlebte Gewalt, können in Kombination zu sehr weitreichenden Konsequenzen führen. Eine Kündigung oder sogar die Räumung und der Verlust der Wohnung kann eine solche Konsequenz sein.

Seit Jahren ist der Wohnungsmarkt in Berlin sehr angespannt und die Suche nach einer neuen Wohnung kann ausgesprochen schwierig werden. Insbesondere bei vorhandenen Mietschulden oder Schufaeinträgen wird die Wohnungssuche schnell zu einem existenzgefährdenden Problem.

Als Berliner AWO verfügen wir über Einrichtungen und Beratungsstellen, die bei der Abwendung von Wohnraumverlust und der Bearbeitung von sozialen Schwierigkeiten behilflich sein können. Aber auch wenn die Wohnung bereits gekündigt oder geräumt wurde, finden Sie bei uns Unterstützungsmöglichkeiten.

Unsere Mitarbeitenden in den Einrichtungen der Wohnungsnotfallhilfe werden bei der Umsetzung der vielfältigen Angebote durch den Bereich Wohnungslosenhilfe unseres AWO Landesverbandes fachlich begleitet. Die Arbeit in der Wohnungsnotfallhilfe orientiert sich dabei an den Leitlinien der Wohnungslosenhilfe sowie den Werten der AWO.

Unser AWO Landesverband vertritt zudem die Interessen der Träger von Einrichtungen in der ambulanten und stationären Wohnungsnotfallhilfe im Land Berlin. Zu diesen Trägern gehören sowohl unsere Kreisverbände als auch unsere Mitgliedsorganisationen. Ziel unserer Arbeit u. a. mit den politischen Entscheidungsträger*innen ist es, eine bedarfsgerechte Entwicklung einzufordern und die Optimierung bestehender Angebote für die betroffenen Menschen zu erreichen.

Die fachpolitische Mitgestaltung u. a. der landesweit gültigen Berliner Rahmenvereinbarung (BRV) für den Bereich der Wohnungsnotfallhilfe findet auch in der engen Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales Ausdruck.

Folgende Angebote stellen wir in Berlin zur Verfügung

Straßenkarte

Kontakt

  • Christina Müller-Ehlers
    Fachreferentin Existenzsicherung

    AWO Landesverband Berlin e. V.
    Blücherstraße 62
    10961 Berlin

    Telefon 030 25 389 225
    Mobil 0162 21 68 589
    E-Mail christina.mueller-ehlers@awoberlin.de

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: