Bitte unterstützen Sie die Menschen in der Ukraine mit Ihrer Spende! #awointernational #ukrainehelfen

Hier können Sie helfen! Hier können Sie helfen!
  • #AWO
Markus Galle

Presseeinladung: Jahresempfang der Berliner Arbeiterwohlfahrt „In Berlin alt werden – (Wie) geht das gut?“

Am Mittwoch, dem 15. September 2021, findet der Jahresempfang des AWO Landesverbandes Berlin statt. In diesem Jahr dreht sich alles um die Frage „In Berlin alt werden – (Wie) geht das gut?“

Stühle mit AWO Taschen
Bildnachweis: AWO Bundesverband

Nachdem vor wenigen Tagen die Plattform www.seniorennetz.berlin offiziell online gegangen ist, widmet sich die Berliner AWO ein weiteres Mal dem Thema Senior*innen. Gemeinsam mit dem Sozialexperten und Professor an der evangelischen Hochschule Freiburg, Thomas Klie, der Bürgermeisterkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen, Bettina Jarasch, und der Landesvorsitzenden der Berliner AWO, Ina Czyborra, soll ausgelotet werden, was es bedeutet, in Berlin alt zu werden und was es dafür braucht. Weniger der Pflegebereich, sondern vielmehr das Leben ab 65+ werden die Teilnehmer*innen dabei in den Blick nehmen. Die Themenpalette reicht von der digitalen Teilhabe über ehrenamtliches Engagement von und für Senior*innen bis hin zum angedachten Berliner Gesetz „Gutes Leben im Alter“. Die weibliche Sicht auf das Thema soll an diesem Nachmittag besondere Aufmerksamkeit erfahren.

Zum Jahresempfang 2021 des AWO Landesverband Berlin laden wir Sie herzlich in die Heilig-Kreuz-Kirche in Kreuzberg ein.

  • Ort: Heilig-Kreuz-Kirche (Zossener Str. 65, 10961 Berlin)
  • Datum: Mittwoch, 15. September 2021
  • Zeit: 16:00 bis ca. 17:15 Uhr (Einlass ab 15:15 Uhr)

Neben den oben genannten Akteur*innen wird auch der Landesvorsitzende der Berliner SPD, Raed Saleh, ein Grußwort sprechen. Die Diskussion moderiert der Landesgeschäftsführer der Berliner AWO, Oliver Bürgel.

Die Veranstaltung richtet sich vor allem an zentrale Akteur*innen der sozialen Arbeit in Berlin sowie an Politiker*innen auf Bundes, Senats- und Bezirksebene. Es werden ca. 100 Gäste erwartet.

Anmerkungen

Wir würden uns über Ihre Teilnahme freuen. Eine Anmeldung erleichtert unsere Planungen. Gern steht Ihnen hierfür unser Pressesprecher, Markus Galle, unter den genannten Kontaktdaten zur Verfügung. Weitere Informationen können Sie der Einladung (Anlage) entnehmen.

Für weitere Informationen, Statements oder Hintergrundgespräche stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Bitte beachten Sie die aktuellen Hygieneregeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Es gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet). Zudem werden die Hygienevorschriften während der Veranstaltung erläutert.

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) ist ein unabhängiger Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege und gliedert sich bundesweit in 30 Bezirks- und Landesverbände, 411 Kreisverbände und 3.514 Ortsvereine. Getragen wird die AWO deutschlandweit von ca. 326.000 Mitgliedern und ca. 228.000 Mitarbeitenden.

Bei der AWO in Berlin und ihren korporativen Mitgliedern sind rund 8.100 Mitarbeitende beschäftigt. Sie zählt derzeit ca. 6.000 Mitglieder. Als Wohlfahrtsverband ist die Berliner AWO in verschiedenen Bereichen der sozialen Arbeit tätig, so beispielsweise in der Kinder- und Jugendhilfe, der Behindertenhilfe, der Wohnungslosen- und Straffälligenhilfe, der Seniorenarbeit, der Migrationssozialarbeit und der Pflege. Auch das Thema Frauen und Gleichstellung spielt eine wichtige Rolle. Das Engagement der AWO stellt stets die Hilfe zur Selbsthilfe in den Vordergrund. Die Werte Solidarität, Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit und Toleranz sind Grundlage für das Handeln in der AWO.

Pressekontakt

  • Markus Galle
    Leitung Stabsstelle Kommunikation / Pressesprecher
    Pressesprecher Markus Galle

    AWO Landesverband Berlin e. V.
    Blücherstraße 62
    10961 Berlin

    Telefon 030 25 389 252
    Mobil 0151 15 46 27 01
    E-Mail markus.galle@awoberlin.de