Bitte unterstützen Sie die Menschen in der Ukraine mit Ihrer Spende! #awointernational #ukrainehelfen

Hier können Sie helfen! Hier können Sie helfen!
  • #AWO,
  • #Engagement,
  • #Flucht/Asyl,
  • #Frauen,
  • #Kinder,
  • #Migration
Markus Galle

AWO ruft zu Solidarität mit ukrainischen Geflüchteten auf

Ukrainische Flagge
Bildnachweis: Adobe Stock // md3d

Die AWO verurteilt den fortwährenden Angriff Russlands auf die Ukraine scharf. Tausende Menschen versuchen derzeit, sich in Sicherheit zu bringen und sind auf der Flucht aus den Kriegsgebieten, hierbei insbesondere Kinder, Frauen und ältere Menschen. Expert*innen rechnen damit, dass sich die Zahlen in den kommenden Wochen und Monaten noch erhöhen werden. Viele Menschen werden sich hilfesuchend an Deutschland wenden. Die Arbeiterwohlfahrt appelliert angesichts der dramatischen Nachrichten aus der Ukraine an die Grundwerte der Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit in der Gesellschaft und bereitet sich darauf vor, schutzbedürftigen Menschen aus der Ukraine zu helfen.

Oliver Bürgel, Landesgeschäftsführer der Berliner AWO äußert sich dazu: „Ich bin sehr beunruhigt über die aktuellen Entwicklungen in der Ukraine. Doch der erste Schock ist dem Gefühl gewichen, dass wir nun Hilfe bieten müssen, wo es nur geht. Als Berliner Stadtgesellschaft müssen wir uns dafür bereit machen, Menschen, die aus den Kriegsregionen fliehen, aufzunehmen. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf Hochtouren. Es geht um angemessene Unterkünfte, Verpflegung, medizinische Versorgung, psychosoziale Beratung und Informationen für Betroffene. Als Berliner AWO und mit unserer jahrelangen Expertise in der Arbeit mit geflüchteten Menschen werden wir unseren Beitrag leisten, um den Menschen hier in Berlin einen sicheren Hafen zu bieten.“

Die Berliner AWO unterstützt die Bitte des AWO Bundesverbandes an die Bundes- und Landesregierungen, schnellstmöglich den Weg für unbürokratische Hilfen freizumachen und Gelder zur Bewältigung der humanitären Folgen bereitzustellen.

Hilfe vor Ort

AWO International hat darüber hinaus ein Spendenkonto eingerichtet und sondiert aktuell gemeinsam mit der Volkshilfe Österreich Maßnahmen für die akute Nothilfe vor Ort. Spenden sind möglich über die Webseite www.awointernational.de sowie unter:

Spendenkonto:
AWO International
IBAN: DE83 1002 0500 0003 2211 00
Bank für Sozialwirtschaft
Spenden-Stichwort: Nothilfe Ukraine

Hilfe in Berlin

Derzeit ist der AWO Kreisverband Berlin-Mitte dabei, einige Wohnungen herzurichten, in die möglichst schnell Geflüchtete einziehen können. Für die Ausstattung dieser Wohnungen mit den nötigsten Möbeln und Küchengeräten sowie der Bereitstellung von Telekommunikationsmöglichkeiten (WLAN, SIM-Karten etc.) können Sie auf folgendes Konto spenden:

Spendenkonto:
AWO Kreisverband Berlin-Mitte e.V.
IBAN: DE37 100 205 00 000 1237 308
BIC: BFS WDE 33 BER (Bank für Sozialwirtschaft)
Betreff: Hilfe Ukraine

Neben Spenden werden viele helfende Hände benötigt. Wenn Sie sich für geflüchtete Menschen engagieren möchten, schreiben Sie uns eine Mail an engagement@awo-mitte.de

Zudem suchen wir Immobilien, in denen wir Unterkünfte für Geflüchtete ermöglichen können (ab ca. 700 qm, also für mind. 100 Personen oder auch mehr). Bei Ideen oder Angeboten wenden Sie sich bitte an immobilienmanagement@awo-mitte.de

Aktuelles zu #AWO