Submenü

Handbuch Freiwilligendienste

Weitere ausführliche Informationen zum FSJ und zum BFD können dem Handbuch zu den Freiwilligendiensten entnommen werden.

Inhalt

Pädagogische Begleitung / Seminararbeit

Die pädagogische Begleitung wird in unterschiedlicher Form umgesetzt. So werdet ihr im FSJ fachlich begleitet. Die Praxisanleitung steht bei der Einarbeitung, bei Fragen im  Einsatz sowie bei Problemen in der Einsatzstelle zur Verfügung.

Weiterhin finden in der Einsatzstelle Reflexionsgespräche mit der fachlichen Anleitung und dem/der Freiwilligen statt.

Ein FSJ ist  ein Lerndienst. Dies bedeutet, dass Lernziele formuliert werden und es im Laufe des Dienstes zu einer immer größeren Selbstständigkeit in der Erledigung der Aufgaben kommt. Fähigkeiten und Interessen der Freiwilligen werden unter Beachtung der Bedingungen in der Einsatzstelle aufgegriffen.

Die pädagogischen Koordinator*innen der AWO sind ebenso bei Problemen ansprechbar. Zudem führen sie Einsatzstellenbesuche durch.

Nun noch etwas zur Seminararbeit

Gesetzlicher Bestandteil eines FSJ ist die Ableistung von 25 Bildungstagen (bei einem Dienst von 12 Monaten). Diese Bildungstage finden in Form von Seminartagen statt, welche i.d.R. in fünf Wochen á fünf Tagen durchgeführt werden. Die Bildungstage werden von den pädagogischen Koordinator*innen konzeptionell und organisatorisch vorbereitet und durchgeführt.

Während der Seminartage habt ihr die Möglichkeit, andere Einsatzfelder  von Freiwilligen kennen zu lernen und das FSJ und euren Einsatz zu reflektieren. Im Einführungsseminar  erfahrt ihr zum Beispiel etwas über eure Rechte und Pflichten im FSJ, ihr lernt eure Gruppe kennen und sammelt Themen für die weiteren Seminare. Es ist uns dabei wichtig, eure Ideen und Interessen  aufzugreifen und euch in unterschiedlicher Form in die Gestaltung der Seminare einzubeziehen. Die Seminare finden als Tages- oder Übernachtungsseminare (in Brandenburg ausschließlich  Übernachtungsseminare) statt.

Weitere Inhalte der Seminare sind zum Beispiel:

  • sozialpolitische und gesellschaftspolitische Themen (z. B. Armut, soziale Ausgrenzung, Diskriminierung, Migration)
  • Kommunikation und Konfliktmanagement
  • Erste Hilfe Kurs
  • Kreative Angebote
  • Kulturelle Vielfalt
  • Theaterworkshops
  • Erlebnispädagogik
  • Berufliche Orientierung
  • Umgang mit Sucht
  • Gesunde Ernährung
  • Umweltbildung