Inhalt

Manfred Nowak erhält das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Unser stellv. Landesvorsitzender und Vorsitzender des AWO Kreisverband Berlin-Mitte e.V., Manfred Nowak, erhielt am 8. September 2017 bei einer feierlichen Verleihung im Roten Rathaus das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland durch den Regierenden Bürgermeister Michael Müller.

„Ideen, Initiative und Engagement für die Menschen – das ist das zentrale Motiv von Manfred Nowak. Deshalb hat er viel Sachverstand, Energie und Zeit aufgewendet, um in der Arbeiterwohlfahrt ganz praktisch Solidarität zu beweise.“, so Michael Müller. Da können wir uns den Worten nur anschließen. Solidarität und Engagement für die Schwächsten der Gesellschaft zeichnen Manfred Nowak aus. Gerade in den letzten Jahren ist sein unermüdlicher Einsatz für die menschenwürdige Unterbringung von geflüchteten Menschen und ihre anschließende Integration hervorzuheben. Er hat daran gearbeitet, den Kreisverband Mitte aufzubauen und weiter zu stärken. Heute hat die AWO in Mitte mehr als 40 Einrichtungen mit rund 450 Mitarbeiter*innen. Die Bandbreite reicht dabei von Kita und Jugendclubs über Beratungsangebote, Seniorenfreizeitstätten bis hin zu Wohnungslosen- und Straffälligenhilfe. Alles das zeigt, wie lebendig die AWO in Mitte ist.

Wir danken Manfred Nowak sehr herzlich für seinen Einsatz für die Berliner Arbeiterwohlfahrt und sind stolz,  gemeinsam mit ihm unsere AWO Werte hochzuhalten und uns im Sinne unseres Leitbildes für eine humanere, solidarische Gesellschaft einzusetzen.