Sie befinden sich hier: AWO Aktuell / Aktuelle Meldungen / Klausurtagung des Landesvorstandes im brandenburgischen Zeuthen 

Inhalt

Klausurtagung des Landesvorstandes im brandenburgischen Zeuthen

21. November 2018
Autor: Markus Galle

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr zog sich am vergangenen Wochenende, 16./17. November 2018, der Landesvorstand der AWO Berlin für zwei Tage zur Klausurtagung ins brandenburgische Zeuthen zurück.

Das Jahr 2018 hat in seinen bislang fast 11 Monaten viel Stoff für Diskussion gegeben. Exemplarisch seien hier nur die angespannte politische Lage auf Bundesebene, die Spaltungen innerhalb unserer Gesellschaft, aber auch die Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr 2019 genannt. Dennoch nahm das „Zurückschauen“ auf die vergangenen Monate im Jahr 2018 nur wenig Raum auf der Klausurtagung ein. Der Fokus der Vorstandsmitglieder war in den beiden Tagen klar in die Zukunft gerichtet.

Der Landesverband befindet sich auf verschiedenen Ebenen in einem sehr vielversprechenden Veränderungsprozess. Neue Impulse und Personen bereichern den Verband, alte Strukturen werden neu gedacht – diesen Prozess möchte der Landesvorstand auch weiterhin nicht nur begleiten, sondern aktiv gestalten.

Ferner stehen im nächsten Jahr nicht nur der 100. Geburtstag der Arbeiterwohlfahrt, sondern u. a. auch der LIGA-Vorsitz in Berlin sowie die Landeskonferenz am 26. Oktober 2019 auf der Agenda. Entsprechend umfangreich war das Aufgaben- und Themenspektrum der Klausur. „Wie stellt sich der Landesverband mit Blick auf die Landeskonferenz im Herbst 2019 auf?“, „Wie begleitet der aktuelle Vorstand die Wahl einer/eines neuen Vorsitzenden?“, „Wie bleibt das Zusammenspiel zwischen Ehren- und Hauptamt oder zwischen Kreisverbänden und Landesverband in Berlin auch zukünftig kraftvoll und tragfähig?“ - all diese Fragen wurden gestellt und zum Teil bereits beantwortet. Die Teilnehmer*innen waren sich einig, dass sich der Landesverband an einer Wegmarke befindet, die das Besinnen auf die Gründungsidee der AWO verlangt, um diese in die Zukunft zu übersetzen.

Die Vorstandsmitglieder blicken auf eine gute und zukunftsweisende Klausur zurück. Man macht sich sprichwörtlich auf den Weg, den Verband weiterhin zukunftsfähig aufzustellen.

Die nächste Klausurtagung findet im Frühjahr des Jubiläumsjahres 2019 statt.