Sie befinden sich hier: Kontakt / Pressekontakt / Kein Grund zum Feiern – die Berliner Kältehilfe startet in ihre 30. Saison 

Inhalt

Kein Grund zum Feiern – die Berliner Kältehilfe startet in ihre 30. Saison

Berlin, den 24. September 2019

Zum Start der diesjährigen Kältehilfesaison lädt die LIGA der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Berlin (LIGA Berlin) Medienvertreter am 1. Oktober 2019 ab 11:00 Uhr zur Pressekonferenz in die Evangelische Tabor-Gemeinde (Taborstraße 17 in 10997 Ber-lin) ein.

Die Berliner Kältehilfe ist in den Wintermonaten längst nicht mehr wegzudenken. Seit nunmehr 30 Jahren, und mittlerweile schon ab dem 1. Oktober, bieten Kirchengemeinden, Wohlfahrtspflege, Hilfsorganisationen und soziale Träger in Kooperation mit den Bezirken u. a. Schlafplätze und Aufenthaltsmöglichkeiten für obdachlose Menschen an. Mit den Wohlfahrtsverbänden der LIGA Berlin und ihren Mitgliedern laden die Akteure der Berliner Kältehilfe Medienvertreter zur Auftakt-pressekonferenz der Kältehilfesaison ein. Diese beginnt am 1. Oktober 2019 ab 11:00 Uhr in der Evangelischen Tabor-Gemeinde (Taborstraße 17 in 10997 Berlin).

Für die Pressekonferenz sind u. a. folgende Themen geplant:

  • Neues Format der Kältehilfe
  • Rückblick auf 30 Jahre Kältehilfe
  • Sozialpolitische Dimension der Kältehilfe

Außerdem wird die Evangelische Tabor-Gemeinde aus der täglichen Praxis ihrer Kältehilfe berichten.

Ihre Gesprächspartner an diesem Tag sind:

  • Oliver Bürgel, Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt, Landesverband Berlin, und in dieser Funktion Vorsitzender der LIGA Berlin
  • Barbara Eschen, Direktorin des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
  • Prof. Dr. Ulrike Kostka, Direktorin des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin
  • Stefan Matthias, Pfarrer der Evangelischen Tabor-Gemeinde in Berlin-Kreuzberg

Die Moderation übernimmt Markus Galle, Pressesprecher der Arbeiterwohlfahrt, Landesverband Berlin.

Anmerkungen
Im Anschluss an die Pressekonferenz besteht die Möglichkeit, Gespräche und Interviews mit den anwesenden Vertretern der Berliner Kältehilfe zu führen.

Eine Anmeldung bis zum Sonntag, 29. September 2019 per E-Mail an [E-Mail anzeigen] erleichtert unsere Planungen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Berichterstattung.

Die LIGA der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Berlin besteht aus der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Landesverband Berlin, dem Caritasverband für das Erzbistum Berlin, dem Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband Landesverband Berlin, dem Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, dem DRK Landesverband Berliner Rotes Kreuz sowie der Jüdischen Gemeinde zu Berlin. In den sozialen Einrichtungen, Diensten und Projekten der LIGA sind in Berlin rund 107.000 hauptamtliche und etwa 53.000 ehrenamtliche Mitarbeiter tätig. Rund 150.000 Menschen sind zusätzlich persönliche Mitglieder in den Verbänden der LIGA Berlin, die wiederum ca. 1.200 Initiativen und Träger vertreten.

Weitere Informationen und Positionen der LIGA finden Sie unter http://www.ligaberlin.de.

PE_LIGABerlin_PK_Kältehilfe_011019.pdf

PE_LIGABerlin_PK_Kältehilfe_011019.pdf

Dateigröße: 0,19 MB, application/pdf