Inhalt

Fachtagung der AWO Freiwilligendienste in Berlin

Die Fachtagung der AWO Freiwilligendienste Berlin für Einsatzstellen im FSJ und BFD fand am 23. Mai 2017 bereits zum dritten Mal in den Räumlichkeiten des GLS Sprachenzentrums statt. Die Veranstaltung richtete sich mit unterschiedlichen inhaltlichen Workshopangeboten sowohl an neue als auch an langjährige Prasxisanleiter*innen der Freiwilligen in den Einsatzstellen.

Nach der Eröffnung der Tagung durch Kirstin Schüssler, Leitung der Freiwilligendienste, präsentierte Alexandra Siepmann, Referentin für Freiwilligendienste des AWO Bundesverbandes, die Ergebnisse der Einsatzstellenbefragung im Vergleich von Berlin zum Bundesdurchschnitt.

Anschließend erfuhren die Teilnehmenden mehr über die im pädagogischen Bereich anstehende Umstrukturierung ab dem 1. September 2017.

In den anschließenden Workshops, die von den Pädagogischen Koordinator*innen durchgeführt wurden, diskutierten die Teilnehmenden verschiedene Themen. Schwerpunkte bildeten dabei die richtige Einarbeitung und Anleitung,  die Vermittlung von Rechten und Pflichten, das Führen von Reflexionsgesprächen sowie das Aufstellen von Lernzielvereinbarungen. Auch der richtige Umgang mit Konflikten und die Projektarbeit im Freiwilligendienst wurden anhand von Best Practice Beispielen erörtert.

Die Themen spiegelten nicht zuletzt auch den Bedarf der Teilnehmenden wider, der im Rahmen der Einsatzstellenbefragung im Dezember 2016 ermittelt worden war. Darüber hinaus nutzten alle Beteiligten die Chance zur Vernetzung und zum kollegialen Austausch.

Wie so oft, eröffnete das persönliche Gespräch zwischen Praxisanleiter*innen und Kolleg*innen der AWO neue Perspektiven und Ideen für die weitere, verbesserte Zusammenarbeit in der Begleitung und Beratung der Einsatzstellen und auch der  Freiwilligen.

Weitere Infos zum Freiwilligen Sozialen Jahr finden Sie hier.

Weitere Infos zum Bundesfreiwilligendienst finden Sie hier.