Sie befinden sich hier: AWO Aktuell / Aktuelle Meldungen / Blick zurück nach vorn auf dem Mitgliederforum 

Inhalt

Blick zurück nach vorn auf dem Mitgliederforum

16.03.2019
Autor: Markus Galle

Die „Arbeiterwohlfahrt im Wandel der Zeit: Gestern, Heute, Morgen“ – unter diesem Motto stand das mittlerweile 3. Mitgliederforum der Berliner AWO. Fast 200 Mitglieder kamen am Samstag, dem 16. März 2019, im JugendKulturZentrum PUMPE in der Lützowstraße zusammen, um gemeinsam den Blick zurück nach vorn zu richten. Nicht weniger als die Erarbeitung wichtiger Bausteine für das Zukunftsbild der AWO war das Ziel des Tages.

Los ging es mit begrüßenden Worten des stellvertretenden Landesvorsitzenden, Manfred Nowak. Der Landesgeschäftsführer, Oliver Bürgel, lenkte danach in seinem kurzen Impuls bereits den Blick auf die nächsten Jahre und gab erste Einblicke in den Veränderungsprozess „AWO Berlin 2027 – Tradition, Wandel, Zukunft“.
Anschließend ging es jedoch erst einmal wieder zurück in die Vergangenheit. Paula Stöckmann und Hendrik Becker bilden zusammen das Theater Löwenherz und entführten die Teilnehmer*innen in die Zeit der AWO-Gründerin, Marie Juchacz. „Ein Baum wächst so wie der Boden ihn nährt und der Wind ihn zerzaust“ – unter diesem Titel verbanden beide die Gründungszeit der AWO mit den aktuellen Herausforderungen des Jahres 2019.

Sigrid Pettrup vom AWO Unterbezirk Dortmund führte die Teilnehmer*innen dann wieder zurück in die heutige Zeit. In der von ihr moderierten Diskussion wurden ganz konkrete Ansatzpunkte zur Aktualität der AWO-Werte besprochen. Insbesondere bei den Themen Geflüchtete und Senior*innen gab es dabei rege Diskussionen.

Nach dem Mittagessen ging der Blick dann endgültig in die Zukunft. In insgesamt sechs Arbeitsgruppen wurden Fragen wie „Was soll die AWO in Berlin auch zukünftig beigehalten?“ oder „Was soll sich in der Berliner AWO konkret verändern?“ kontrovers diskutiert. Die AWO steht unbestritten vor großen Herausforderungen. Umso wichtiger waren diese offenen Diskussionen mit den Mitgliedern. Moderiert wurden die Runden von ehrenamtlichen Mitgliedern des Landesvorstandes mit Unterstützung hauptamtlicher Mitarbeiter*innen des Landesverbandes.

„Die AWO wird in diesem Jahr 100 Jahre alt. Wir blicken auf eine lange Tradition zurück, die von unseren Werten Solidarität, Gleichheit, Freiheit, Toleranz und Gerechtigkeit geprägt ist. In dieser Zeit galt es Herausforderungen zu begegnen und auf Veränderungen zu reagieren. Im diesjährigen Mitgliederforum haben wir natürlich auf Geschehenes zurückgeblickt. Wichtig war es jedoch, im Prozess, gemeinsam mit unseren Mitgliedern, neue Ideen für die Zukunft der AWO zu entwickeln. Als Landesvorstand sind wir glücklich, dass dies gelungen ist. Die Diskussionen im Mitgliederforum stellen ein weiteres Puzzleteil für das Zukunftsbild der AWO in Berlin dar. Auf dem Weg zur Landeskonferenz im Oktober werden noch weitere Teile dazukommen.“, zog der Landesvorstand der Berliner AWO am Abend ein positives Fazit.

Was bleibt von diesem Tag ist der Eindruck, dass die AWO mit ihren Mitgliedern einen weiteren kleinen Schritt in Richtung Zukunft gemacht hat. Die nächsten Schritte werden dann u. a. auf dem Mitarbeiter*innentag sowie dem Jahresempfang in Angriff genommen.


Bildnachweis: AWO Landesverband e.V. / Frank Nürnberger