Inhalt

Aktion "Wunschbaum"

03.12.2014Zu einer ganz besonderen Aktion kamen Anfang Dezember acht Jugendliche aus dem AWO Refugium Lichtenberg in die AWO-Geschäftsstelle. Sie hatten die Wünsche der Kinder in den Erstaufnahmeeinrichtungen der Berliner Arbeiterwohlfahrt auf kleinen gelben "Wunschsternen" gesammelt und wollten diese nun an den Weihnachtsbaum im Foyer binden.

Insgesamt kamen über 50 "Wunschsterne" mit meist ganz einfachen Wünschen, wie z.B. der große Kuschelteddy, einmal alle Eissorten in der Eisdiele probieren oder ein kleiner Familienausflug in die Umgebung zusammen.

An der Schmückung des Weihnachtsbaums nahmen neben den Jugendlichen auch Vertreter_innen des AWO Bundesverbandes e.V., AWO International e.V. und des AWO Landesverbandes Berlin e.V. teil. Sie forderten die Mitarbeiter_innen auf, sich die „Wunschsterne“ anzuschauen und einen davon zu erfüllen.

Die erfüllten "Wunschsterne" wurden hübsch verpackt im Heinrich-Albertz-Haus gesammelt und kurz vor Weihnachten durch das Landesjugendwerk der AWO Berlin verteilt. Auf diese Weise soll allen Kindern und Jugendlichen in den Erstaufnahmeeinrichtungen der Berliner Arbeiterwohlfahrt am Weihnachtsabend ein Lächeln ins Gesicht gezaubert werden.

Die Aktion Wunschbaum ist eine gemeinsame Aktion des Landesjugendwerkes der AWO Berlin, dem AWO Bundesverband e.V., AWO International e.V.  und dem AWO Landesverband Berlin e.V..