Inhalt

Bildungssenatorin Sandra Scheeres verlieh zum zweiten Mal das Alpha-Siegel an Berliner Einrichtungen. Unter den acht ausgezeichneten Einrichtungen ist auch das AWO Begegnungszentrum in der Adalbertstraße unseres Kreisverbandes Spree-Wuhle.

In einer anschließenden Podiumsdiskussion diskutierte Frau Scheeres mit Expert*innen zum Thema „Stolpersteine für die Teilhabe – das machen wir dagegen!“, an der auch unser Landesgeschäftsführer, Oliver Bürgel, teilnahm.

Das Alpha-Siegel signalisiert Menschen, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben, dass die Einrichtungen den Zugang erleichtert haben und sie hier Unterstützung finden. Bewertet wird es anhand folgender drei Kriterien:

1.) Mitarbeiter*innen der Einrichtungen werden in speziellen Schulungen für das Phänomen „Funktionaler Analphabetismus“ sensibilisiert.

2.) Informationsmaterialien der Einrichtung werden in leicht verständlicher Sprache verfasst.

3.) Die Einrichtung hat ihre Gegebenheiten im Gebäude so angepasst, dass sich auch Menschen mit geringen Schriftsprachkompetenzen möglichst selbstständig orientieren können, z.B. durch Verwendung von Symbolen bei der Ausschilderung.

Das Alpha-Siegel ist eine der drei Leitaktionen der Senatsstrategie Alphabetisierung und Grundbildung „Grundbildung fördern – Teilhabe stärken“ und wird vom Berliner Grund-Bildungs-Zentrum umgesetzt.